Positive Bilanz der Berufsfördernden Bildungsmaßnahme (BvB) in Balingen

 

Eine positive Bilanz zogen vor kurzem Dr. Rainhard Roscher, Leiter der Berufsfördernden Bildungsmaßnahme in Balingen, Kirsten Kistner, Leiterin des DAA-Kundenzentrums Zollernalb-Sigmaringen und Volker Senn von der Balinger Arbeitsagentur: Seit 12 Jahren bietet das Angebot der Berufsfördernden Bildungsmaßnahme (BvB) der DAA jungen Menschen, die nach der Schulzeit keine Ausbildungsstelle finden, eine sinnvolle Alternative an.

Die Mitarbeiter der BvB vermitteln den Teilnehmern Praktikumsplätze und erfahren dabei eine hohe Bereitschaft seitens vieler Betriebe, den jungen Leuten eine Chance und einen Einblick in ein Berufsfeld zu geben. In den praktikumsfreien Zeiten besuchen die Teilnehmer den Unterricht in den Räumen der DAA in Balingen, in dem die Kenntnisse in den Kernfächern aufgefrischt und vertieft werden. Zudem bereichern unterschiedlichste Projektarbeiten die Kurse. Von handwerklichen über künstlerische bis hin zu sozialen und interkulturellen Themen reicht die Bandbreite.

Im vergangenen Jahr besuchten 117 Jugendliche die Berufsfördernden Bildungsmaßnahme der DAA in Balingen. 217 Praktikumsplätze und 44 resultierende Ausbildungsplätze waren die Bilanz dieser BvB -Zeit, über die sowohl der Zollernalb Kurier als auch der Schwarzwälder Bote in einem ausführlichen Beitrag berichteten. Der Schwarzwälder Bote stellt diesen Beitrag online frei zum Lesen zur Verfügung. Sie finden ihn hier über diesen Link.

Nähere Informationen zu den Inhalten und Rahmenbedingungen der Berufsfördernden Bildungsmaßnahme finden Sie hier auf unserer Homepage.